Portrait Dr. Jochen Mellinghoff, Ulm

Dr. med. dent. Jochen Mellinghoff  M.Sc.

Dr. Jochen Mellinghoff begann seine Karriere als Allgemeinzahnarzt 1986 in eigener Praxis in Ulm, Deutschland. Immer an den Zusammenhängen zwischen Medizin und Zahnmedizin interessiert, startete er 1990 sein Kurskonzept für Prävention und Mundgesundheit. Seitdem unterrichtet er und hilft Zahnärzten in Praxismanagement und Behandlungsplanung. Dazu gehören Kurse für Implantologen mit selbst durchgeführten Live-OPs, Kurse im Bereich der Praxishygiene und der Prävention. Besonders interessiert er sich für die prothetische Positionierung von Implantaten und deren prothetischen Versorgung. Daher absolvierte er ein Curriculum für Implantatprothetik. Dazu kam ein 3 jähriger postgraduierter Studiengang zum Master in oraler Chirurgie an der Donau-Universität in Krems Österreich. Dort verfasste er 2006 die erste wissenschaftliche Publikation über Keramikimplantate weltweit. Die folgenden Jahre waren erfüllt mit dentaler Praxis, Untersuchungen und Veröffentlichungen. Seine Themen sind: Keramik-Implantate, chirurgische Vorgehensweisen und Qulitätsmanagement. Er hält auf vielen Kongressen in Europa Vorträge und aktuell zum ersten Mal in den USA. Er hat 12 Jahre Erfahrung mit Keramikimplantaten.

Tätigkeitsschwerpunkte: Implantologie, Parodontologie, Ästhetik, Ganzheitliche Zahnheilkunde.

2016 Rezertifizierung und Erhalt des Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie der Deutschen Gesellschaft für Implantologie
2015 Quintessenz: 2 Jahresbetrachtung Keramikimplantate
2014 Qualifikation zum Qualitätsauditor DAkks (Deutsche Akkreditierungsstelle)
2013 Prüfung zum Qualitätsmanagementbeauftragten
2012 Study Club Director International Team for Implantology
2009 – 2011 Referent der DGOI
2009 – 2010 Curriculum der DGI – APW Implantatprothetik und Zahntechnik
2007 Train-the-trainer – Ausbildung für Referentenschulung
2006 Leiter des Qualitätszirkels der DGI für den Landesverband Bayern in Ulm
2006 Referent im Continuum der DGI
2006 Master of Science Orale Chirurgie an der Donau Universität Krems
2005 Gastdozent an der Universität Krems
2004 Abschluss Curriculum Implantologie bei der DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie)
2002 Diplomarbeit Gesundheits- und Mentaltrainer GGMB (Prof. Dr. Franz Decker)
2002 Diplom für Orthomolekulare Medizin FOM Vorstands- und Referententätigkeit im Curriculum des FOM im In- und Ausland
1998 Ausbildung Parodontologie IPI München (Dr. Bolz, Prof. Wachtel, Prof. Hürzeler)
1997 Diplom als Zahnarzt für Naturheilkunde DAAAM
1990 Bis heute unabhängige Vortragstätigkeit in Prävention und Lebensführung, Praxismanagement, Medienverwaltung und Dokumentation für Zahnärzte, Kurse in Implantologie mit selbst durchgeführten Live-Operationen
1987 – 1988 Kieferorthopädisches Curriculum Prof. Dr. F.-G. Sander / Frau Dr. Weinreich Akademie für zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe Prof. Henners
1986 Niederlassung in eigener Praxis in Ulm

Qualifikationen

Siegel

Mitgliedschaften

Logo Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde www.dgzmk.de
Logo Deutsche Gesellschaft für Implantologie
Deutsche Gesellschaft für Implantologie www.dginet.de
Leiter Qualitätszirkel des LV-Bayern
Logo Deutsche Gesellschaft für orale Implantologie
Deutsche Gesellschaft für orale Implantologie www.dgoi.info
Referent
Logo Forum Orthomolekulare Medizin
Forum Orthomolekulare Medizin http://www.f-o-m.de
Vorstand und Referent

Mitgliedschafts-Urkunden