Großes Bergpanorama als Symbol für die Wiederherstellung unsere Zähne durch Füllungen und Inlays.

Füllungen und Inlays

Viele Menschen bilden einen Zahn und veranschaulichen damit die Gefahr von Zahnschäden, die durch Füllungen und Inlays behoben werden können.
Füllungen sollen möglichst lange, im Idealfall lebenslang halten. Sie dürfen ihre glatte Oberfläche nicht verändern, müssen passgenau bleiben, sollen möglichst biokompatibel sein und eine optimale Zahnpflege nicht behindern. Investieren Sie rechtzeitig in Ihre eigenen Zähne, anstatt später ein Vielfaches für Zahnersatz ausgeben zu müssen.

Hochwertiger, keramisch gefüllter Kunststoff für kleinere Zahnschäden

Hochwertiger, keramisch gefüllter Kunststoff für kleinere Zahnschäden am Beispiel eines Schneidezahns.
Bei kleineren Zahnschäden können wir dies mit hochwertigen, keramisch gefüllten Kunststoffen erreichen. Wir führen hierzu eine minimalinvasive Füllungstherapie mit Ultraschalltechniken, winzigen Bohrern und lasergesteuerten Messungen sehr zahnschonend durch.

Keramik-Inlays oder Gold-Inlays für größere Zahnschäden

Keramik-Inlays für größere Zahnschäden am Beispiel von Backenzähnen im Unterkiefer.
Bei größeren Zahnschäden sind Keramik- oder Gold-Inlays die Therapie der Wahl. Diese Materialien erreichen eine sehr hohe Passgenauigkeit. Mit ihren glatten, laborgefertigten Oberflächen ermöglichen sie eine sehr gute Kaufunktion und dauerhaft erfolgreiche Zahnpflege.